Haaranalyse Drogen / Alkohol (EtG)

Eine Haaranalyse zur Belegung der Abstinenz zu Drogen oder zu Alkohol kann anstatt eines Urinkontrollprogrammes zur Vorbereitung auf die MPU befundet werden. Eine Haaranalyse hat viele Vorteile: kostengünstig, ein lückenloser Nachweis der Abstinenz, flexible Terminabsprache zur Haarabnahme, an verschiedenen Standorten möglich, rückwirkende Abstinenzbelegung und Rückstellprobe der Haare für mehrere Monate! Die Gewinnung der Abstinenzbefundung mittels Haaranalyse ist der beste Beweis Ihrer Abstinenz und ein Beleg dafür, daß sich Ihr Konsumverhalten entscheidend geändert hat.

Welche Substanzen werden in einer Alkohol oder Drogen Haaranalyse noch untersucht?

Sie sind der Auftraggeber und bestimmen welche Substanzen in Ihrem Haarstrang untersucht werden! Unser Anmeldesystem verfährt nach den geltenden Beurteilungskriterien zur Fahreignung, daher sind die Analyseuntersuchungen in unterschiedlichen Gruppen aufgeteilt. Nachfolgend werden Sie darüber aufgeklärt nach welchen Substanzen zu analysieren ist, unter der Einhaltung der geltenden Chemisch-toxikologischen Untersuchung (CTU) Kriterien.

Alkohol Haaranalyse (EtG): Eine Alkohol-Haaranalyse ist erst dann möglich, wenn Sie seit mindestens 3 Monaten alkoholabstinent leben, oder auf Alkohol verzichten!

Durch diese Haaranalyse, auch Haarscreening genannt, wird der maximalst mögliche Zeitraum zur Alkoholabstinenz rückwirkend belegt und muss fortlaufend im Abstand von 3 Monaten erfolgen! Dementsprechend benötigen Sie für einen darzulegenden Zeitraum von 6 Monaten zwei Haaranalysen im Abstand von je 3 Monaten und für 9 Monate eben drei Haaranalysen usw. Bei der Anmeldung zur Haaranalyse können Sie den Zeitraum bzw. die Abstände auswählen.

Achtung Alkohol enthalten! In vielen Produkten ist Alkohol enthalten, achten Sie auf den Umgang mit folgenden Artikeln: Haarwasser / -Pflegemittel, alkoholfreien Bier (enthält 0,5 Vol%), alkoholhaltige Medikamente (falls nötig, muss dies vom behandelten Arzt attestiert werden).

Die zu  analysierenden Haare werden nur nach Ethylglucuronid (EtG = Alkoholabbauparamter) untersucht und nicht nach anderen Substanzen, da dies nicht der Auftrag ist.

Drogen Haaranalyse: Mit einer Drogen Haaranalyse belegen Sie rückwirkend eine Abstinenz pro Zentimeter Haarlänge mit einem Monat. Maximal können Sie sechs Zentimeter Haarlänge für 6 Monate zur Untersuchung analysieren lassen. Mit einer Haarlänge bis zwölf Zentimeter werden ebenfalls nur 6 Monate belegt. Sollte Ihr Berater Ihnen einen Zeitraum von 9 Monaten als Nachweis der Drogenabstinenz empfohlen haben, können Sie dies mit einmal sechs Zentimeter und einmal drei Zentimeter nacheinander rückwirkend belegen. Für einen Nachweis der Drogenabstinenz von 12 Monaten benötigen Sie zweimal je 6 Zentimeter.

Die abgenommenen Haare werden nur nach folgenden Substanzen analysiert:

drogenanalyse

Bitte beachten! Bei einer Diagnose der Drogenabhängigkeit ist zzgl. die Alkoholabstinenz rückwirkend am Ende der letzten Haaranalayse von mindestens 3 Monaten zu belegen. Sollte sich in Ihrem Verhalten ein problematischer Alkoholkonsum bekannt sein, sollte die Alkoholabstinenz gleichzeitig zur Drogenabstinenz befundet werden – Fragen Sie dazu Ihren Berater.

Achtung Drogen Exposition! Passivkonsum durch gerauchte Drogen, hanfhaltige Haarpflegemittel, Medikamente weisen Sie Ihren Arzt auf Alternativmedikation hin (falls nötig, muss dies vom behandelten Arzt attestiert werden).

Welcher Haaranalysen Abstinenzzeitraum ist für eine Alkohol oder Drogen MPU notwendig?

Sechs Monate, zwölf Monate oder weniger oder doch mehr Abstinenz – das ist oft die Frage! Der nachzuweisende Abstinenzzeitraum ist vor Beginn Ihrer MPU Vorbereitung in einer MPU Beratung festzulegen. Bei einer Alkohol MPU ist eine Abstinenz nicht zwingend erforderlich, oft realisieren wir  zum reduzierten Alkoholkonsum eine Haaranalyse zur Befundung, gerade bei einer höheren Promilleauffälligkeit. Sollte aufgrund Ihrer Alkoholauffälligkeiten sich ein Alkoholverzicht ergeben, kann der zu belegende Zeitraum in einer MPV Beratungsstelle erörtert werden. Sofern Sie sich bei einer der MPV-Stellen in einer MPU Beratung befinden, wissen Sie bereits seit Beginn der Beratung den darzulegenden Zeitraum. Mit unserer Methode (mehr als nur Beratung) der MPU-Vorbereitung, läßt sich oft schon mit nur 3-6 Zentimeter Haarlänge eine positive MPU erzielen. Sollten Sie sich keine MPU Beratung leisten können, raten wir Ihnen ausnahmslos zu 12 Monaten Abstinenzbelegung.

Werden die Drogen Haaranalysen bzw. die Alkohol Haaranalysen anerkannt?

Die Haarabnahme zur Haaranalyse erfolgen durch zertifizierten und anerkannten Abnahmestandorte (akkreditierte Labore, Verkehrsmediziner, Rechtsmediziner, Arzt nach § 11 (2) FeV mit erweiterter Qualifikation). Die beauftragte Stelle wird nach fester Terminvereinbarung Ihre Haare mit Identitätskontrolle entnehmen und zur Haaranalyse in das Labor senden. Nachdem die Untersuchungen der Haare zur Haaranalyse ausschließlich nach den geltenden CTU 1-4 Kriterien, gültig ab dem 01.05.2013 erfolgen und die durchführenden Labore nach DIN ISO/IEC 17025:2005 für forensische Zwecke akkreditiert sind – wird Ihre Haaranalyse zu Drogen oder Alkohol garantiert anerkannt!

Die Vorgehensweise der Haarabnahme zur Haaranalyse wird Ihnen im Ablauf Haaranalyse Schritt für Schritt erklärt. Die Anmeldung zur Haaranalyse erfolgt durch das Bestellen hier oder durch das Zusenden eines ausgefüllten Datenblatt Kontrollprogramm entweder per Fax oder per Mail oder mit der Post.

Vorsicht! Bitte Beachten Sie: Erfolgt eine Haaranalyse nach anderen Kriterien, wird dieser Befund bei der nicht anerkannt! Gehen Sie daher auf Nummer SICHER und Bestellen preiswert bei uns!

Welche kosten entstehen für eine Haaranalyse?

Wir stehen für Transparenz! Die Haaranalyse kostet je nach Untersuchungsaufwand:

Leistungen_Haaranalyse